Information für Fachkräfte

Aktuell werden Beratungen zu folgenden Themenbereichen für Fachkräfte angeboten:

  • Sozialrechtliche Fragestellungen (Job & Geld, Reha, Wiedereingliederung)
  • Integrative Krebsmedizin

Ein paar Schritte sind notwendig:

Identifizierung

  1. Zugang über DocCheck

Registrierung

  1. E-Mail-Adresse und Passwort
  2. Authentifizierung

Datenerfassung

  1. Wahl Themenbereich
  2. Individuelle Fragen
  3. Freiwillig: Personendaten, Lebenssituation und Erkrankung

Beratung

  1. Online-Chat,
  2. Telefon oder
  3. Persönliches Gespräch vor Ort

Abschluss

  1. Feedback

Aus Gründen der Datensicherheit und der Qualitätssicherung ist es erforderlich, dass Sie sich bei der erstmaligen Registrierung im JUNGEN KREBSPORTAL mit Ihrem DocCheck-Account verifizieren.

Mit Ihrer E-Mail-Adresse und einem von Ihnen frei wählbaren Passwort registrieren Sie sich anschließend im JUNGEN KREBSPORTAL. Daraufhin erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse. Nach Bestätigung des enthaltenden Web-Links können Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort im JUNGEN KREBSPORTAL anmelden, Ihre Profildaten angeben und Ihre Fragen zum jeweiligen Themenbereich stellen.

Für eine bestmögliche Beratung sind folgende Pflichtangaben erforderlich: Anrede und die Postleitzahl Ihres Dienstortes. Die Postleitzahl (PLZ) ist für die Zuordnung zu einer Beraterin oder einem Berater in Ihrer Nähe entscheidend. Einige weitere Angaben können freiwillig von Ihnen vorgenommen werden. Ihre Daten können jederzeit von Ihnen ergänzt, aktualisiert oder gelöscht werden.

In Ihrem Account haben Sie darüber hinaus die Möglichkeit, einen Fragebogen zur Erfassung der Situation Ihrer Patientin/Ihres Patienten auszufüllen und Dokumente, wie bspw. aktuelle Arztbriefe anzufügen. Ihre freiwilligen Angaben helfen der beratenden Ärztin oder dem beratenden Arzt, sich ein möglichst umfassendes Bild machen zu können. Darüber hinaus helfen Sie uns, im weiteren Projektverlauf eine wissenschaftliche Analyse der aktuellen Versorgungsituation vorzunehmen, um die Angebote für junge Menschen mit Krebs zu verbessern.

Unsere Stiftungsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter leiten Ihre Fragen an eine Beraterin oder einen Berater weiter. Diese setzen sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung. Liegen in Ihrem Account Nachrichten vor, werden Sie jederzeit darüber per E-Mail informiert. Zur Kommunikation loggen Sie sich erneut in Ihren Account ein.

Die von Ihnen hinterlegten Informationen (Angaben zur Person, Fragen, Kommunikationsverlauf) werden in einer geschützten Datenbank verarbeitet und gespeichert. Sie können Ihren Account jederzeit deaktivieren und somit die Beratung beenden. Sie haben auch die Möglichkeit, sich Ihr Kontaktformular und den oben genannten Fragebogen auszudrucken.

Bei Fragen rund um das JUNGE KREBSPORTAL stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen der Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs gern zur Verfügung.


Konsilzugang für Fachkräfte

Fachkräfte, die junge Patientinnen und Patienten mit Krebs behandeln und/oder mit ihnen zusammenarbeiten, können sich für den Fachaustausch über einen speziellen Konsilzugang an die Expertinnen und Experten des JUNGEN KREBSPORTALS wenden.

Der Konsilzugang bietet Ärztinnen und Ärzten, Pflegekräften, therapeutischem Personal, Beschäftigten der Sozialdienste sowie weiterem Fachpersonal die Möglichkeit, mit den Expertinnen und Experten des jungen Krebsportals in einen Austausch zu treten. Hier können sie sich fachliche Expertise zu speziellen Fragestellungen bei der Behandlung von jungen Krebspatienten einzuholen.

Das Beraterteam des JUNGEN KREBSPORTALS steht sowohl bei fallspezifischen Fragenstellungen zu einzelnen Patientinnen und Patienten, als auch bei grundlegenden Aspekten in der Behandlung und im Umgang mit jungen Krebsbetroffenen zur Verfügung.