Datenschutzhinweise

Stand: 24. Mai 2018

Der Schutz von personenbezogenen Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Deshalb betreiben wir unsere Aktivitäten in Übereinstimmung mit den geltenden Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten. Der Datenschutz bei der Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs trägt dem deutschen und europäischen Standard für Datenschutz Rechnung. Wir beachten insbesondere die einschlägigen Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) sowie des Telemediengesetzes (TMG). Die Ehrenamtsträger, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs sind auf die besonderen Verschwiegenheitspflichten nach § 5 BDSG verpflichtet worden.

Nachfolgend informieren wir Sie darüber, welche Daten wir für welche Zwecke erheben und verarbeiten, wenn Sie unsere Website (www.junges-krebsportal.de) nutzen. Selbstverständlich können Sie sich jederzeit bei Fragen an uns wenden.

1. Ansprechpartner

Verantwortliche Stelle für die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf dieser Website ist die Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs, Alexanderplatz 1, 10178 Berlin (Im Nachfolgenden „wir“ genannt). Bei Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Unsere vollständigen Kontaktdaten finden Sie hier.

2. Datenerfassung beim Besuch unserer Website

Der Besuch unserer Website ist grundsätzlich ohne die Angabe personenbezogener Daten möglich. Personenbezogene Daten werden nur erhoben, soweit dies aus technischen Gründen für die Website erforderlich ist oder wenn Sie bestimmte auf unserer Website angebotene Funktionen, wie die Beratung JUNGES KREBSPORTAL nutzen. In diesen Fällen ist es erforderlich, dass Sie bestimmte Angaben machen und an uns übermitteln.

Bitte beachten Sie, dass es bei der Datenerhebung über die Website Pflichtfelder geben kann, die erforderlichenfalls entsprechend gekennzeichnet sind. Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden, damit wir Ihnen die gewünschte Funktion anbieten können. Pflichtangaben verwenden wir ausschließlich zu den Zwecken, zu denen Sie uns die Daten zur Verfügung gestellt haben. Alle anderen Angaben sind freiwillig und werden ausschließlich für die Bearbeitung Ihres Anliegens, für statistische Zwecke oder zur Verbesserung unseres Angebots verwendet.

Die folgenden Daten werden bei jedem Zugriff auf unsere Website automatisch erfasst:

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Name der angeforderten Datei
  • Website, von der aus die Datei angefordert wurde
  • Zugriffsstatus (z. B. Datei übertragen, Datei nicht gefunden)
  • der von Ihnen verwendete Webbrowser und das Betriebssystem Ihres Gerätes
  • die IP-Adresse des anfordernden Gerätes

Diese Daten werden in anonymisierter Form protokolliert. Hierzu wird Ihre IP-Adresse gekürzt, so dass keine Rückschlüsse auf Ihre Person möglich sind. Die anonymisierten Protokolle werden ausschließlich zu statistischen Zwecken verarbeitet, ein Abgleich mit anderen Datenbeständen oder eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

3. Datenerfassung bei Nutzung der Online-Beratung

3.1. Registrierung

Hinweise zum Registrierungsablauf sowie zu der damit zusammenhängenden Datenverarbeitung finden Sie in den Nutzungsbedingungen für das Portal JUNGES KREBSPORTAL.

Die Ihnen zugeteilte Beratungsperson benötigt für die Durchführung der Beratung Ihre Schweigepflichtentbindung, um Ihre Gesundheitsdaten oder weitere von der gesetzlichen Schweigepflicht geschützte Daten per Internet an unseren Server zu übertragen, dort zu speichern und uns zugänglich machen zu dürfen.

Wir, die Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs, benötigen Ihr ausdrückliches Einverständnis, um Ihre Daten – darunter Gesundheitsdaten und die Inhalte der Beratung, die uns von Ihrer Beraterin oder Ihrem Berater zugänglich gemacht werden – im Rahmen der Stiftungszwecke wissenschaftlich auswerten und nutzen zu dürfen.

Um das Beratungsangebot in Anspruch nehmen zu können, ist daher Ihre Einwilligungs- und Schweigepflichtentbindungserklärung unverzichtbar, die von uns dokumentiert wird. Sollten Sie diese nicht abgeben, dürfen wir Sie aus datenschutz- und strafrechtlichen Gründen nicht im Rahmen der Beratung JUNGES KREBSPORTAL beraten.

Um sich zu registrieren, müssen Sie folgende Erklärungen abgeben:

Ich bin einverstanden, dass die „Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs“ („Stiftung“) die von mir bei der Registrierung und künftig im Rahmen der Beratung mitgeteilten Informationen – darunter auch Angaben zu meiner Erkrankung und andere unter die gesetzliche Schweigepflicht fallende Daten, die ich gegenüber der mir zugeteilten Beraterin oder dem mir zugeteilten Berater mache – erhebt, speichert und nutzt, soweit dies zur Durchführung der Beratung erforderlich ist. Darüber hinaus erlaube ich der Stiftung, diese Daten unter Wahrung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen und der Datenschutzhinweise wissenschaftlich zur Verbesserung der Versorgung und Lebenssituation anderer Betroffener entsprechend der Satzungszwecke der Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs auszuwerten. Soweit zu diesen Zwecken erforderlich, entbinde ich meine Beraterin oder meinen Berater und die Stiftung untereinander und gegenüber den in der Dienstleisterliste genannten Unternehmen im Hinblick auf die Weitergabe meiner Gesundheits- und anderer von der gesetzlichen Schweigepflicht geschützten Daten von ihrer Schweigepflicht. Die Datenschutzhinweise und die Nutzungsbedingungen habe ich zur Kenntnis genommen.
Mir ist bekannt, dass ich meine Einwilligung(en) gegenüber der Stiftung und/oder meiner Beraterin oder meinem Berater jederzeit ganz oder teilweise widerrufen kann. Mir ist bewusst, dass die Beratung im Fall des Widerrufs meiner Einwilligung in die Verwendung und Weitergabe meiner Daten aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht fortgesetzt werden kann.

Wenn Sie uns erlaubt haben, dass wir Sie kontaktieren dürfen, um Sie über unsere Aktivitäten und andere stiftungsbezogene Angelegenheiten informieren zu dürfen, haben Sie uns folgende Einwilligung gegeben:

Ich bin einverstanden, dass die Stiftung meine oben genannten Daten auch speichert, verarbeitet und nutzt, um mich während und nach der Beratung per Post oder E-Mail zu Zwecken der weiteren Betreuung, Beratung und Information über stiftungsbezogene Projekte (z. B. Informationsveranstaltungen, Selbsthilfegruppen, Beratungsangebote) kontaktiert sowie im Rahmen von Langzeitauswertungen zur Teilnahme an wissenschaftlichen Befragungen einlädt mit dem Ziel, Erkenntnisse über den Einfluss der Beratung auf meine jetzige Situation zu gewinnen und diese für die Weiterentwicklung des Beratungsangebots zu nutzen.

Wir verfügen nicht über die Mittel, um eigene Server für den Betrieb des JUNGEN KREBSPORTALS zu betreiben. Wir sind daher auf externe technische Dienstleister angewiesen, die in unserem Auftrag das Portal betreiben und die dabei anfallenden Daten – darunter Ihre Gesundheits- und andere von der ärztlichen Schweigepflicht geschützten Daten – für uns speichern. Die von uns beauftragten technischen Dienstleister können Sie der Dienstleisterübersicht entnehmen.

3.2. Registrierung als Fachkraft

Die Registrierung als Fachkraft erfolgt über den Identifizierungsservice DocCheck. Hinweise zum Registrierungsablauf mittels DocCheck sowie zu der damit zusammenhängenden Datenverarbeitung finden Sie in den Nutzungsbedingungen für Fachkräfte.

Die Überprüfung der von Ihnen über die DocCheck-Anmeldemaske eingegebenen Zugangsdaten erfolgt direkt auf Servern von DocCheck. Wir erfahren von DocCheck nur das Ergebnis der Identifikationsprüfung, d. h. ob Sie zur Nutzung des Konsilzugangs für Fachkräfte befugt sind. Weitergehende Informationen über Sie (z. B. Name, Anschrift, Beruf) werden uns von DocCheck nur mitgeteilt, wenn Sie gegenüber DocCheck in eine solche Datenweitergabe eingewilligt haben (z. B. mittels „DocCheck Personal“).

Weitere Hinweise zum Registrierungsablauf sowie zu der damit zusammenhängenden Datenverarbeitung finden Sie in den Nutzungsbedingungen für Fachkräfte.

4. Hinweise zur Datensicherheit

Für den Betrieb des JUNGEN KREBSPORTALS benutzen wir einen physisch separaten Server, der ausschließlich für das Portal und nicht für andere Dienste – weder von uns, noch von Dritten – genutzt wird. Alle personenbezogenen Daten werden in verschlüsselter Form in der Datenbank des Servers gespeichert. Für die Datenübertragung wird das SSL-Protokoll verwendet.

4.1. Besondere Hinweise für Patienten

Eine Online-Beratung ist naturgemäß darauf angewiesen, dass Sie Angaben zu Ihrer Person machen und diese über das Internet übermitteln. Wir sind uns der Sensibilität Ihrer Daten bewusst und haben alle erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Schutz Ihrer Daten getroffen. Trotz größter Sorgfalt können gewisse Risiken jedoch nicht ausgeschlossen werden, da es keine absolute Sicherheit im Internet gibt. Es obliegt allein Ihnen, zu entscheiden, ob Sie unser Angebot nutzen und welche Daten Sie über sich mitteilen wollen. Je weniger Angaben, die zu Ihrer Identifizierung verwendet werden können, von Ihnen mitgeteilt werden, desto höher ist das Maß an Anonymität.

Die Beratung findet innerhalb eines geschützten Bereichs statt, zu dem lediglich Sie, Ihre Beratungsperson und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Zugang haben.

4.2. Besondere Hinweise für Fachkräfte

Bitte beachten Sie, dass Sie über den Konsilzugang ohne eine entsprechende Schweigepflichtentbindung keinerlei Informationen über den jeweiligen Patienten gegenüber uns oder anderen Fachnutzern preisgeben dürfen, wenn diese Informationen einen Rückschluss auf die Identität des Patienten zulassen könnten. Weitere wichtige Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter Ziffer 8 der Nutzungsbedingungen für Fachkräfte.

5. Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, wir sind hierzu rechtlich verpflichtet oder berechtigt oder Sie haben der Weitergabe Ihrer Daten zuvor ausdrücklich zugestimmt.

6. Rechte auf Auskunft und Widerruf

Sie haben das Recht, jederzeit Auskunft zu den bei uns über Sie gespeicherten Daten zu verlangen. Wenn Sie uns eine Einwilligung zur Nutzung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

7. Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten

intersoft consulting services AG
Daniela Herdes
Fischerinsel 16
10179 Berlin
E-Mail: datenschutz@junge-erwachsene-mit-krebs.de

8. Kontaktdaten des Verantwortlichen

Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs
Alexanderplatz 1, 10178 Berlin
Tel.: 030 28 09 30 56 0
Fax: 030 28 09 30 56 9

www.junges-krebsportal.de
kontakt@junges-krebsportal.de

9. Rechte der Betroffenen

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

§ Auskunftsrecht nach Artikel 15 DSGVO

Sie können von uns eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Wenn wir Daten von Ihnen verarbeitet haben stehen Ihnen weitere in Artikel 15 DSGVO genannte Auskunftsrechte zu.

§ Recht auf Berichtigung

Sind Ihre Daten, die wir von Ihnen erfasst haben unrichtig oder unvollständig, können Sie von uns unverzüglich Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO verlangen.

§ Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den Voraussetzungen des Artikels 18 DSGVO können Sie zudem unter Umständen auch die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen.

Nach der Einschränkung dürfen Ihre Daten nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen, oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person, oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wir unterrichten Sie bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

§ Recht auf Löschung

Sie können bei Vorliegen von einem der Gründe aus Artikel 17 Abs. 1 DSGVO von uns die unverzügliche Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen, es sei denn es besteht eine Ausnahme von der Löschpflicht nach Artikel 17 Abs. 3 DSGVO.

§ Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber uns geltend gemacht, sind wir gemäß Artikel 19 DSGVO verpflichtet allen Empfängern Ihrer personenbezogenen Daten dies mitzuteilen, außer die Mitteilung ist unmöglich oder mit unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Sie haben zudem das Recht über die Empfänger unterrichtet zu werden. Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

§ Recht auf Datenübertragbarkeit

Außerdem haben Sie nach Artikel 20 DSGVO das Recht, von uns die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, in maschinenlesbaren Format zu erhalten und die Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung zu übermitteln, sofern die Voraussetzungen des Artikel 20 Abs. 1 lit. a DSGVO vorliegen, oder zu erwirken, dass Ihre personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und keine Freiheiten und Rechte anderer Personen dadurch beeinträchtigt werden. Dieses Recht gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die zur Wahrnehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse, oder zur Ausübung öffentlicher Gewalt erforderlich ist.

§ Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht jederzeit gegenüber der DGHO Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO einzulegen.

Wir verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung überwiegen Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

§ Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben jederzeit das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung mit Erklärung gegenüber der DGHO zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

§ Recht auf Beschwerde

Sie haben ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde, falls Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung der Daten gegen die Datenschutzgrundverordnung verstößt.

10. Änderungen der Datenschutzerklärung

Diese aufgestellte Datenschutzerklärung wird laufend im Zuge der Weiterentwicklung des Internets oder unseres Angebots angepasst. Änderungen werden wir auf dieser Seite rechtzeitig bekanntgeben. Um sich hinsichtlich des aktuellen Stands unserer Datennutzungsbestimmungen zu informieren, sollte diese Seite regelmäßig aufgerufen werden.